1976 ist es - nach einigen Jahren der Vorbereitung - soweit: Das anthroposophische Sanatorium, heute Reha-Klinik Haus am Stalten wird auf Initiative einer Gruppe von anthroposophischen ÄrztInnen eröffnet. Das Ziel war und ist: Eine gemeinnützige, integrativ ausgerichtete Einrichtung zu gründen, bei der ein wirklich persönlicher Kontakt zwischen MitarbeiterInnen und PatientInnen möglich ist. Seit der Gründung haben rund 10.000 Menschen im Haus am Stalten Erholung und Gesundung erfahren. Dennoch gab es auch schwierige Jahre, so dass der Kurbetrieb schließlich eingestellt wird. 2017 gibt es ein neues Konzept: Das Haus am Stalten wird als Fachklinik für Anthroposophische Medizin mit dem Schwerpunkt Psychosomatik wiedereröffnet.

www.stalten.de