Seit 1923 werden zahlreiche Konzepte für Praxis, Ausbildung und Forschung der Anthroposophischen Pflege entwickelt. Das Ziel war und ist: Menschen in Phasen der Pflegebedürftigkeit zu helfen, ihren individuellen Weg auf der leiblichen, seelischen und geistigen Ebene zu gehen. 1925 findet dann der erste Ausbildungskurs für Anthroposophische Pflege statt. Heute gibt es in Deutschland etwa 40 stationäre Einrichtungen (Akutkliniken, Reha-Kliniken und Altenheime), die mit dem Konzept der Anthroposophischen Pflege arbeiten. Seit etwa 20 Jahren gibt es auch anthroposophisch orientierte ambulante Pflegedienste, die häusliche Pflege anbieten.