Ita Wegman (1876 - 1943) war eine ganz besondere Frau und ihrer Zeit weit voraus: Als eine der ersten Frauen kann sie Medizin studieren. Sie nutzt die Chance und wird eine mutige und weltoffene Ärztin. 1921 gründet sie in der Schweiz die erste anthroposophische Klinik, die später zur Ita Wegman Klinik (und noch später zur Klinik Arlesheim wird), um die gemeinsam mit Rudolf Steiner entwickelten Ansätze zu einer ganzheitlichen Medizin im Krankenhaus umzusetzen. Seitdem sind viele weitere anthroposophische Akut-, Fach-, und Rehakliniken entstanden, um die Patientinnen und Patienten integrativ zu versorgen.