Wann: 07.11.2020 von 10:00 bis 16:30 Uhr
Wo: Online!

Symposium zu FeverApp

Fieber - viel eher Freund als Feind! Trotzdem dominieren Ängste und Unsicherheit. Hoffentlich nicht mehr lange - denn am 7. November 2020 wird eine neue FieberApp in einem Online-Seminar vorgestellt, mit der Eltern wichtige Infos und Begleitung bekommen. Die FieberApp wurde vom Lehrstuhl für Integrative und Anthroposophische Medizin an der Uni Witten/Herdecke in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte entwickelt - und soll bundesweit auch in Kinderarztpraxen zum Einsatz kommen.

Kinder- und Jugendärzte haben durch viele, auch kurzfristige, Besuche oft nicht die Zeit, die sie sich wünschen, um mit den Eltern Grundlagengespräche zum kindlichen Fieber zu führen. Gleichzeitig fehlen vielen Eltern oft wichtige Informationen, um sich um ihr Kind bestmöglich zu kümmern. Ihnen ist nicht bewusst, wie man beispielsweise richtig Fieber misst oder welche Symptome völlig normal und welche eher besorgniserregend sind. Durch diese Unsicherheit werden häufig mehr Medikamente verabreicht als eigentlich notwendig.

Die neu entwickelte FeverApp kann einen Beitrag zur Lösung dieses Problems leisten. Sie gibt Eltern Sicherheit, entlastet ÄrztInnen und dient der besseren Kommunikation zwischen Arzt und Patient.

Am Samstag, den 07. November 2020, findet an der Universität Witten/Herdecke ein ganztägiges Zoom-Wissenschaftssymposium statt, bei dem Fachvorträge zum Thema Fieber, die FeverApp und ihre Vorteile darstellen werden.

Informationen & Anmeldung unter: https://www.feverapp.de/symposium

Die Veranstaltung ist im Rahmen der Zertifizierung der ärztlichen Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe mit 6 Fortbildungspunkten (Kategorie: A) anrechenbar und bei der GAÄD akkreditiert.

Veranstalter

Department Humanmedizin
Fakultät für Gesundheit der Universität Witten/Herdecke
Universität Witten/Herdecke

Anmeldung

Bitte melden Sie sich online bis zum 30. Oktober online an: https://www.feverapp.de/symposium

zurück
teilen auf

Förderer werden

Unterstützen Sie die Anthro Medizin mit einer Spende! Damit wir gemeinsam ein Zeichen für eine moderne und menschliche Medizin setzen können.

100 Jahre
mehr als eine Akte sein

Video Starten

Mit dem Klick werden personenbezogene Daten an das Videoportal übermittelt. Erfahren Sie mehr zum Datenschutz.

Klinik Arlesheim: Zeitzeugen gesucht!

Wer hätte das gedacht? Im September 1920 kauft die Ärztin Ita Wegman, die gemeinsam mit Rudolf Steiner die Anthroposophische Medizin begründet hat,...

Vielen Dank für die Unterstützung

Abonba
Helixor
Iscador-AG
MahleStiftung
SAGST
WALA
Weleda